+49 151 / 581 39 617 felix@baumfritze.de

Streuobstwiesen

Die Landesregierung Baden-Württemberg fördert den fachgerechten Baumschnitt auf Streuobstwiesen und setzt damit ein wichtiges Zeichen. Das Formular zur Antragsstellung für die neue Förderperiode 2020 bis 2025 sowie die Bedingungen finden Sie auf der Seite des Streuobstportals Baden-Württemberg.

Warum bedürfen Streuobstwiesen der besonderen Aufmerksamkeit und einer professionellen Pflege?

Streuobstwiesen sind aufgrund ihrer hohen Biodiversität von herausragender Bedeutung für den Natur- und Umweltschutz. Sie erfüllen überdies viele weitere Aufgaben. So prägen sie beispielsweise das Landschaftsbild ganzer Regionen und sind mit ihrer langen Geschichte und Bewirtschaftungstradition ein wertvolles Kulturgut, welches es zu bewahren gilt. Weiterhin sorgen sie bei der lokalen Bevölkerung, aber auch bei Tourist/-innen, für Erholung und Genuss — bereichern sie doch das Land im Frühjahr mit ihrer Blütenpracht, und spenden im Sommer sowohl Mensch als auch Tier Schatten und stellen somit einen erholsamen Rückzugsort zur Verfügung. Dass der Nutzen von Streuobstwiesen vielfältig ist, begründet sich nicht zuletzt auch durch ihre wirtschaftliche Bedeutung. Wenn im Herbst zur Erntezeit regionales Most- und Tafelobst „fällt“, entstehen köstliche Säfte und edle Destillate mit regionalem Siegel und dies nicht selten aus alten und besonderen Sorten.

Bei der Baumpflege auf Streuobstwiesen besteht die Herausforderung darin, alle Nutzungsaspekte von Streuobstwiesen zu berücksichtigen. Ein ganzheitlicher „Baumpflege-Blick“ ist hierbei von Nöten. Angefangen bei der rechtzeitigen Nachpflanzung von Jungbäumen über den wichtigen Erziehungs- und Aufbauschnitt bis hin zur umfangreichen Sanierung von vergreisten Altbäumen nach langem Pflegerückstand – Die Baumpflege auf Streuobstwiesen sollte daher in fachgerechte Hände gelegt werden. Durch eine professionelle Pflege wird gewährleistet, dass sowohl obstbauliche Kriterien als auch ökologische Aspekte Beachtung finden. Gute Baumpflege richtet die Aufmerksamkeit daher nicht nur auf den korrekten Obstbaumschnitt, sondern behält beispielsweise auch den Artenschutz im Auge.

Für jeden Baum muss folglich individuell abgewogen werden, ob ein Eingriff sinnvoll und dem ganzheitlichen Ansatz folgend zielführend ist. Eine saubere Schnittführung ohne Rindenrisse und Aststummel, die sichere Statik des Baumes, ein erkennbarer Kronenaufbau und der Verzicht auf Grobastschnitte (> 5 cm) sind ebenso selbstverständlich wie der Erhalt von Totholz oder von abgestorbenen Bäumen, solange dies die Verkehrssicherheit zulässt.

Sie besitzen eine Streuobstwiese und benötigen Hilfe bei der Antragsstellung?
Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Sie suchen ein Baumpflegeunternehmen für die Pflege Ihres Streuobst-Baumbestands oder Ihrer Streuobstwiese?
Gern erstellen wir Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Pflegeangebot – wenn gewünscht auch über den vollen Förderzeitraum und darüber hinaus.

Das baumfritze-Team pflegt Ihre Streuobstwiesen – Diese Vorteile bieten wir Ihnen:

  • Bestandsorientierte und nachhaltige Pflege
  • Berücksichtigung artenschutzrechtlicher Aspekte
  • Umfeld- und baumschonende Arbeitsweise mittels Seilklettertechnik
  • Baumschnitt nach ZTV-Baumpflege
  • Effiziente und kunden/-innenorientierte wirtschaftliche Arbeitsweise
  • Sichere Arbeitsweise nach UVV (Unfallverhütungsvorschriften)
  • Reduzierung des zukünftigen Arbeitsaufwands

Die nachhaltige und fachgerechte Pflege der Streuobstwiesen und der Streuobstbäume ist uns eine Herzensangelegenheit. Deshalb unterstützen wir den Verein Hochstamm Deutschland e.V. der sich dafür stark macht, die wertvollen Hochstamm-Streuobstwiesen zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO erklären zu lassen.

Weitere wertvolle Informationen bieten Ihnen die Seiten des NABU und des BUND.

Quellen:

BUNDESANSTALT FÜR LANDWIRTSCHAFT UND ERNÄHRUNG: Streuobstwiesen schützen.
MINISTERIUM FÜR LÄNDLICHEN RAUM UND VERBRAUCHERSCHUTZ (2020): Streuobstportal Baden-Württemberg.